Logo

Mobilisierende Maßnahmen werden angewandt wenn sich in einem Gelenk oder einer Struktur eine Motorische Blockade bzw. eine Fehlstellung gebildet hat.

Dies kann durch Traumata geschehen z.B. Zerrung oder durch langfristige, chronische Erkrankungen wie HD, ED, etc.

Motorische Blockaden erkennt man zumeist an Störungen des Gangbildes.

Unter Mobilisieren versteht man das Lösen der Motorischen Blockaden.                                                                                  

Mobilisieren kann man:

-  Gelenke

-  Wirbelblockaden

-  Das Becken

-  Atlas

Die Mobilisierung kann man in zwei Behandlungsvarianten unterteilen.

Die Manuelle Therapie beinhaltet alle Techniken die man mit der Hand ausführen kann z.B. passives Bewegen, Dehnungen, Traktion, Translatorisches Gleiten, usw.

Die Bodenarbeit zielt darauf, dass durch aktive Bewegungsübungen die physiologischen Bewegungsabläufe geschult und so das Gangbild wieder verbessert wird.

Bodenarbeit
[Home] [Meine Person] [Mein Angebot] [Junger Hund] [Arbeitstier] [Alter Hund] [Links] [Seminare] [Impressum]